Nachbericht 2019 - IGS-Schwarzachtalseen

Interessens-Gemeinschaft-Schiffsmodellbau
wir bedanken uns für die Teilnahme bei unserer Veranstaltung
Schwarzachtalseen
Direkt zum Seiteninhalt

Nachbericht 2019

Berichte
Vom Rennboot bis zum Hurtigrutenschiff

Bei kühlem und wechselhaftem Wetter locken die Schwarzachtalseen normal niemanden an den See – anders jedoch an diesem Wochenende: Die Interessengemeinschaft Schiffsmodellbau Ertingen (IGS Ertingen) veranstaltete ein Internationales Schiffsmodell Schaufahren.
Den ausgebauten Wind-Offshore-Park „Süderpiep“ mit seinen sieben Windrädern errichteten die Modellbauer in Ufernähe. Auch dieser wurde erweitert und hatte nun die stattlichen Maße der Plattform von 200 mal 60 Zentimeter.
Bald gesellten sich auch die ersten Modellbauer mit ihren Modellen hinzu. Bänke und Zelte wurden aufgebaut und die Modelle ausstellungsreif präsentiert. Leider hatte die schlechte Wetterprognose einige weiter entfernte Aussteller zur Anreise abgehalten, so die Gruppen aus Holland und München. Viele Modellbaugruppen aus Deutschland und der Schweiz hielt das Wetter dagegen nicht ab und sie reisten einzeln oder als Verein an. So zeigten die Modellbauer aus Schaffhausen, Rheinfelden, Nürnberg, Wolpertingen, Sindelfingen, Bruchsal, Ulm, Salem, Lindenberg, Langenargen, Immenstad und aus dem Berchtesgadener Land ihre Modelle. Aus der Schweiz war ein originelles „Muhboot“ zu bewundern. Dieses Transportschiff hatte die bekannte lila Kuh an Bord.
Am See in Ertingen gingen mit zunehmender Dunkelheit die Lichter im Hafen und bei den Modellen an. Etwas gespenstisch, aber stimmungsvoll, muteten die Schiffsmodelle in der Dunkelheit an, die sich dann auf dem See tummelten.
Wetterbedingt musste leider der zweite Tag ausfallen. Nach dem Weißwurstfrühstück wurde abgebaut und die Gäste traten die Heimfahrt an.
Zurück zum Seiteninhalt